Heute bin ich Samba

samba_plakatFR, 27. 03. Beginn: 20.30 Uhr

SA, 28. 03. Beginn: 18.00 Uhr

SO, 29. 03. Beginn: 20.30 Uhr

USA 2014, Eric Toledano, Olivier Nakache, 118 Min. Mit Omar Sy, Charlotte Gainsbourg, Tahar Rahim u.a.

Samba lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Frankreich. Der aus dem Senegal stammende Einwanderer hat aber keine Aufenthaltserlaubnis und muss entsprechend vorsichtig sein. Um möglichst wenig aufzufallen und sich trotzdem finanziell über Wasser zu halten, hangelt er sich von einem Nebenjob zum nächsten. Sein temperamentvoller Freund Wilson ist dabei immer an seiner Seite. Mit der Aussicht, endlich eine unbefristete Festanstellung als Koch zu bekommen, wendet Samba sich dann doch an die Behörden. Der verantwortliche Beamte teilt seinen Optimismus aber keinesfalls, sondern steckt den lebensfrohen Spaßvogel umgehend in Abschiebehaft. Samba begegnet dort Alice, die nach einem Burnout ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich leistet. Gegen den Rat der erfahrenen Kollegen, immer Distanz zu wahren, nimmt sie sich Sambas Fall zu Herzen…

Operation Nussknacker – Auf die Nüsse, fertig, los!

nussknacker_plakatSA, 28. 03. Beginn: 16.00 Uhr

SO, 29. 03. Beginn: 16.00 Uhr

CAN/Südkorea/USA 2014, Peter Lepeniotis,85 Min. Animationskomödie.

Eichhörnchen Surly aus dem Stadtpark hat mit Solidarität nicht viel am Hut. Statt wie die anderen Tiere aus dem Park Vorräte für den Winter zu sammeln und in den alten hohlen Baum zu verbringen, arbeitet Surly auf eigene Rechnung. Dazu bekommt er bald noch mehr Gelegenheit: Als er aus Versehen den Vorratsbaum abfackelt, wird er aus dem Park verbannt und muss sich in der Stadt durchschlagen. Doch Surly wäre nicht der freche Strauchdieb vom Dienst, wenn ihm dort keine krummen Dinger einfallen würden. Dabei gerät er an richtige Gangster.

Boyhood

boyhood_plakatSA, 28. 03. Beginn: 20.30 Uhr

SO, 29. 03. Beginn: 17.45 Uhr

USA 2014, Richard Linklater, 162 Min. Mit Ellar Coltrane, Patricia Arquette, Ethan Hawke, Lorelei Linklater u.a.

Das Leben des sechsjährigen Mason Jr. wird auf den Kopf gestellt, als seine Mutter Olivia mit ihm und seiner Schwester Samantha in ihre Heimat Texas zurückkehrt, um noch einmal das College zu besuchen. Dort bekommen die Kinder immerhin auch ihren Vater Mason Sr., der seit der Scheidung kaum für sie da gewesen ist, wieder öfter zu Gesicht. Mason Jr. muss sich mit seiner neuen Lebenssituation arrangieren – und durchlebt so die zwölf Jahre, die aus einem kleinen Jungen einen Mann machen: Es stehen Campingausflüge mit dem Vater an, es wird das erste Bier getrunken, der erste Joint geraucht und auch die erste große Liebe erlebt. Doch die Männergeschichten von Olivia sorgen immer wieder für Probleme…
„Boyhood“ verfolgt das Leben von Mason Jr. über einen Zeitraum von zwölf Jahren, von seinem sechsten Lebensjahr bis zum Ende seiner Schulzeit. Und das Besondere dieses Films ist, dass Linklater über 10 Jahre lang mit denselben Schauspielern gedreht hat, die jungen Schauspieler Ellar Coltrane und Richard Linklaters Tochter Lorelei wuchsen mit dem Filmprojekt auf.