Drei Tage in Quiberon

quiberon_plakatMO, 23. 07.│21.00 Uhr

D/A/F 2018, Emily Atef, 116 Min. Mit Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek.

1981 ist Romy Schneider eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt. Um vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig zur Ruhe zu kommen, gönnt sie sich mit ihrer besten Freundin Hilde drei Tage Auszeit im bretonischen Kurort Quiberon. Trotz der schlechten Erfahrungen mit der deutschen Presse stimmt sie einem Interview mit dem „Stern“ zu. Schon bald treffen der Reporter Michael Jürgs und der Fotograf Robert Lebeck in Quiberon ein. Die Interviewsituation wird für alle eine Belastung, das Interview legendär …

Coco – Lebendiger als das Leben

coco_plakatDI, 24. 07.│19.00 Uhr

USA 2017, Lee Unkrich, Adrian Molina, 105 Min. Animationsfilm.

Miguel ist zwölf Jahre alt und ein Musik-Fan. Leider hasst seine Familie alles, was mit Tönen und Instrumenten zu tun hat, da Miguels Ururgroßvater Frau und Tochter verließ, um Musiker zu werden. Trotzdem will Miguel seinem Idol, dem Sänger Ernesto de la Cruz, nacheifern. Aus Versehen kommt er dabei ins Reich der Toten und betritt dadurch einen wunderschönen Ort, an dem er die Seelen seiner Verwandten trifft. Miguels Ururgroßmutter Imelda ist darunter und das nette Schwindler-Skelett Hector.

Die kanadische Reise

DI, 24. 07.│21.00 Uhr

MI, 25. 07.│21.00 Uhr

F/CAN 2017, Philippe Lioret, 98 Min. Pierre Deladonchamps, Gabriel Arcand, Catherine de Léan  u.a.

Der 33-jährige Franzose Mathieu erhält eines Tages einen Anruf, in dem er erfährt, dass sein leiblicher, ihm jedoch zeitlebens unbekannter Vater Jean im kanadischen Montreal gestorben ist und ihm ein Päckchen hinterlassen hat. Mathieu reist ins fremde Land und versucht sich seiner unbekannten Familie anzunähern. Das gestaltet sich jedoch schwierig, denn Pierre, der beste Freund seines verstorbenen Vaters und Überbringer der Todesnachricht, will geheim halten, dass es diesen dritten Sohn gibt.