Das Glück an meiner Seite

glueck_seite_plakatMO, 06. 07. Beginn: 21.00 Uhr

USA 2015, George C. Wolfe, 102 Min. Mit Hilary Swank, Emmy Rossum, Josh Duhamel u.a.

Die klassische Pianistin Kate erfährt, dass sie an amyotropher Lateralsklerose, kurz: ALS, leidet. Die Nervenerkrankung zwingt sie bald, sich eine Assistentin zu suchen, und so trifft sie Bec. Die chaotische Studentin, die Probleme hat, ihr Liebes- und Privatleben zu sortieren, und die gestandene Musikerin könnten nicht unterschiedlicher sein. Trotzdem entwickeln sie, gerade als zwischen Kate und ihrem Mann Evan die Emotionen hochkochen, eine zutiefst intime, zugleich unkonventionelle und ehrliche Beziehung zueinander. Während Kates Entschlossenheit und Penibilität Stück für Stück auf Bec abfärben, wird Kate spontaner und lebensfreudiger. Zusammen entdecken sie ihre Schwächen und Stärken und entwickeln sich zu den Frauen, die sie sein müssen, um den Herausforderungen ihres Lebens entgegenzutreten.

Asterix im Land der Götter (3D)

asterix_obelix_plakatDI, 07. 07. Beginn: 19.00 Uhr

F/B 2014 Louis Clichy, 86 Min. Mit den Stimmen von Milan Peschel und Charly Hübner. Animationsfilm.

Schon lange sind die unnachgiebigen Gallier den Römern, allen voran Julius Caesar, ein Dorn im Auge. Da es bislang nicht möglich war, das gallische Völkchen mit militärischen Mitteln zu vertreiben, haben sich Caesar und seine Berater eine neue Idee einfallen lassen, mit der sie den widerspenstigen Galliern endlich beikommen wollen: Sie errichten eine Luxussiedlung unter dem Namen „Land der Götter“ rund um das Gallierdorf und gliedern sie damit unfreiwillig in das Römische Imperium ein. Doch mal wieder haben die Römer die Rechnung ohne Asterix und Obelix gemacht. Wie gewohnt wissen die Gallier sich zu wehren und sabotieren die Bauarbeiten: zuerst mit zaubertrankveredelten, schnellwachsenden Eicheln und später mit Hilfe von Troubadix’ Gesangskünsten…

Kein Ort ohne dich

keinortohnedich_plakatDI, 07. 07. Beginn: 21.00 Uhr

MI, 08. 07. Beginn: 21.00 Uhr

USA 2015, George Tillman Jr., 139 Min. Mit Britt Robertson, Scott Eastwood, Alan Alda Oona Chaplin u.a.

Luke war einmal gefeierter Champion im Bullenreiten und plant ein Comeback. Dabei lernt er die New Yorker Kunststudentin Sophia kennen. Der Beginn einer komplizierten Liebesgeschichte, denn zwischen dem naturverbundenen Cowboy und dem Großstadtgirl klaffen Welten. Die schicksalhafte Begegnung mit dem 90-jährigen Ira und dessen lebhafte Erinnerungen an die bewegten Jahrzehnte mit seiner verstorbenen Frau ermutigen das junge Paar, trotz aller Widrigkeiten für ihre Liebe zu kämpfen. Wieder trifft der Meister der literarischen Romanze, Nicholas Sparks, mit seiner Vorlage mitten ins Herz.

Verstehen Sie die Beliérs?

beliers_plakatMO, 13. 07. Beginn: 21.00 Uhr

F 2014, Eric Lartigau, 106 Min. Mit Louane Emera, Karin Viard, François Damiens u.a.

Die 16-jährige Paula Bélier lebt gemeinsam mit ihrer Familie auf einem Bauernhof. Das Besondere an der Familie Bélier ist, dass alle bis auf Paula – Mutter Gigi, Vater Rodolphe und Bruder Quentin – gehörlos sind. Daher fallen dem Mädchen auch alle organisatorischen Aufgaben zu wie z. B. der Kontakt mit der Bank oder die Hilfe beim Verkauf der Farmerzeugnisse auf dem Markt. So lebt sie ihr Leben als Vermittlerin zwischen ihren Liebsten und der Welt, die sie nicht verstehen. Doch eines Tages beschließt Paula, dem Schulchor beizutreten, damit sie einem Jungen, in den sie sich verliebt hat, näherkommen kann. Unverhofft offenbart sie eine beeindruckende Gesangsstimme, die ihr Musiklehrer natürlich nicht ungefördert lassen will. Er schlägt ihr daher vor, auf eine spezielle Schule in Paris zu gehen. Doch falls sie dort aufgenommen wird, würde es die Trennung von ihrer Familie bedeuten. Paula wäre damit ganz alleine in Paris, doch die anderen…allein mit der Welt.

Cinderella

CINDE_003B_G_DEU-DE_84.1x118.9.inddDI, 14. 07. Beginn: 19.00 Uhr

USA 2015, Kenneth Branagh, 105 Min. Mit Lily James, Cate Blanchett, Richard Madden u.a.

Die junge, in guten Verhältnissen aufgewachsene Ella verliert früh ihre Mutter. Trotz dieser Tragödie führt sie ein zufriedenes Leben mit ihrem liebevollen Vater, einem Großkaufmann. Darum bemüht, ihn glücklich zu sehen, heißt sie dessen neue Frau, Lady Tremaine, nebst deren Töchtern in der Familie willkommen. Doch als Ellas Vater ebenfalls stirbt, zeigt die neue Stiefmutter ihr wahres Gesicht. Fortan lebt Ella als Dienstmädchen im eigenen Haus und wird Cinderella genannt. Abwechslung verspricht eine königliche Balleinladung, die an alle unverheirateten Damen gerichtet ist, als Brautschau des Prinzen. Ella möchte am Fest teilnehmen, ihre Stiefmutter verbietet es harsch. Das künftige Glück der jungen Frau hängt maßgeblich davon ab, ob es ihr gelingt, den Fängen Lady Tremaines zu entfliehen. Bei einer schicksalshaften Begegnung im Wald hat Ella einen gutaussehenden, hinreißenden Fremden getroffen – den Prinzen…

Ted 2

ted_plakatDI, 14. 07. Beginn: 21.00 Uhr

MI, 15. 07. Beginn: 21.00 Uhr

USA 2015, Seth MacFarlane, 105 Min. Mit Mark Wahlberg, Seth MacFarlane, Amanda Seyfried u.a.

Drei Jahre nach dem Sensationserfolg von „Ted“ kehren der zottelige, zotige Teddybär und sein Freund John auf die Leinwand zurück. Und es wird ernst für Ted: Nachdem der sprechende Teddybär seine Freundin Tami-Lynn geheiratet hat, will das frisch gebackene Paar auch Kinder bekommen – wobei Ted Unterstützung von seinem besten Freund John benötigt. Aber nicht nur rein technisch ist es ein schwieriges Unterfangen: Die Behörden wollen Ted nur dann Vater werden lassen, wenn er nachweisen kann, dass er auch ein Mensch ist. Ein Marsch durch die Instanzen beginnt. Zum Glück kann sich Ted auf John und die hübsche Rechtsanwältin Samantha verlassen. Es wird ernst für Ted: Nachdem der sprechende Teddybär seine Freundin Tami-Lynn geheiratet hat, will das frisch gebackene Paar auch Kinder bekommen – wobei Ted Unterstützung von seinem besten Freund John benötigt. Aber nicht nur rein technisch ist es ein schwieriges Unterfangen: Die Behörden wollen Ted nur dann Vater werden lassen, wenn er nachweisen kann, dass er auch ein Mensch ist. Ein Marsch durch die Instanzen beginnt. Zum Glück kann sich Ted auf John und die hübsche Rechtsanwältin Samantha verlassen.

Every Thing will be fine (3D)

EWBF_Artwork.inddMO, 20. 07. Beginn: 21.00 Uhr

D 2015, Wim Wenders, 115 Min. Mit James Franco, Charlotte Gainsbourg, Rachel McAdams, Marie-Josée Croze u.a.

An einem verschneiten Winterabend auf einer Landstraße mit schlechter Sicht kommt wie aus dem Nichts ein Schlitten einen Berg hinunter und kracht ungebremst in ein Auto. Der Autofahrer und Buchautor Thomas trägt keine Schuld an dem tragischen Unfall, der einen kleinen Jungen sein Leben kostet. Auch die Mutter Kate und der Bruder Christopher des Opfers sind schuldlos – dennoch stürzt Thomas in ein tiefes Loch und an der emotionalen Last zerbricht letztlich auch die Beziehung zu seiner Freundin Sara. Er sucht Zuflucht im Schreiben, doch als sich sein erstes Buch nach dem Unfall als Hit erweist und Thomas zum gefeierten Autor wird, muss er sich fragen, ob der Preis für seinen Ruhm nicht zu hoch war. Mit Ann und ihrer Tochter Mina versucht er, eine Familie zu gründen. Zwölf Jahre später entschließt sich Christopher Thomas aufzusuchen, den er zuvor nur einmal traf: in jener schicksalhaften Nacht, als sein Bruder starb.

Der kleine Drache Kokonuss

drache_kokosnuss_plakatDI, 21. 07. Beginn: 19.00 Uhr

D 2014, Hubert Weiland, Nina Wels, 82 Min. Zeichentrickfilm.

Der kleine Drache Kokosnuss lebt auf der Dracheninsel zusammen mit seinen Freunden Oscar und Matilda. Die drei haben zusammengefunden, weil sie alle etwas anders sind als der Rest der Dracheninselbevölkerung. Kokosnuss ist zwar ein Drache, kann aber nicht fliegen, Oscar ist ein Fressdrache, ernährt sich aber lieber vegetarisch und Matilda ist ein Stachelschwein, wohnt aber unglücklicherweise trotzdem auf der Dracheninsel. Eines Tages wird das wertvolle Feuergras aus dem Dorf der Feuerdrachen gestohlen. Kokosnuss, der wegen seiner Flugunfähigkeit von seiner Mutter Adele und anderen Familienmitgliedern als Drache noch nicht für voll genommen wird, sieht jetzt seine Chance gekommen, doch noch allen zu beweisen, dass ein echtes Ungeheuer in ihm steckt. Gemeinsam mit Oscar und Matilda macht er sich auf, das Feuergras zurückzubringen und lernt dabei viel über Freundschaft und Zusammenhalt …

Die abhandene Welt

abhandene_welt_plakatDI, 21. 07. Beginn: 21.00 Uhr

MI, 22. 07. Beginn: 21.00 Uhr

D 2015, Margarethe von Trotta, 101 Min. Mit Barbara Sukowa, Katja Riemann, Karin Dor, Matthias Habich u.a.

Paul Kromberger (Matthias Habich) entdeckt im Internet zufällig ein Foto der US-amerikanischen Opernsängerin Caterina Fabiani (Barbara Sukowa) und ist sofort wie vom Blitz getroffen – die Frau auf dem Bild sieht seiner verstorbenen Ehefrau Evelyn zum Verwechseln ähnlich. Der Fund beunruhigt ihn zutiefst und zunächst weiß er nicht, ob er seiner Tochter Sophie (Katja Riemann) von seiner Entdeckung erzählen soll. Diese bemerkt jedoch schnell, dass mit ihrem Vater etwas nicht stimmt, und entlockt ihm schließlich sein Geheimnis. Um die mysteriöse Begebenheit aufzuklären, reist Sophie nach New York und nimmt Kontakt zu Caterina auf. Die Sängerin weigert sich zunächst, der fremden Frau aus Deutschland Auskunft über sich und ihre Familie zu erteilen, doch nach und nach kommt Sophie der Wahrheit auf die Spur.